Logo-Transparent blue klein EZH Altona-Ottensen
Am Born 19 / 22765 Hamburg
Telefon  040 - 39 79 34
Fax  040 - 390 74 18


Logo-Transparent blue klein EZH Billstedt
Möllner Landstrasse 29 / 22111 Hamburg
Telefon  040 - 721 11 13
Fax  040 - 390 74 18

Willkommen im

EZH

der mobile Sofortkontakt hier klicken

  • Home
  • Behandlungsspektrum
  • Minimal invasive Prokto-Chirurgie

Minimal invasive Prokto-Chirurgie

Hämorrhoidial Arterien Ligatur / Rekto Analer Repair (HAL – RAR)
„Schmerzfrei und schonend, schnell und effektiv" so preist die Medizintechnik ihre neueste Entwicklung zur Behandlung von Hämorrhoidialleiden an – und man muß sagen – zurecht. Das Gerät, das man sich als eine Art Sonde vorzustellen hat, zählt zu den sogenannten minimal-invasiven Behandlungsmethoden in der proktochirurgischen Behandlung. Patienten, bei denen die konservative Behandlung ihres Hämorrhoidialleidens zu keinem nachhaltigen Erfolg geführt hat, kann mit dieser innovativen Technik definitiv geholfen werden.

HAL – Methode
Bei Hämorrhoiden mit einem Schweregrad 2 bis 3 findet die Hämoorhoidial Arterien Ligatur (Abindung des erkrankten Gefäßgewebes) ihren Einsatz. Dafür wird eine Sonde in den After eingeführt, um die erkrankten Arterien per Ultraschall-Sensorik zu orten. Ein akustisches Signal suggeriert dem Arzt, dass er die Ligatur vornehmen kann. Dieser Vorgang wird so oft wiederholt, bis alle betroffenen Arterien gefunden und ligiert wurden. Für den Patienten ist dieses Verfahren völlig schmerzfrei, da die Ligation im schmerzfreien Bereich des Enddarms durchgeführt wird.

RAR – Methode
Die Recto Anale Reparation findet ihren Einsatz, wenn das geschwollene und schmerzende Gefäßgewebe sich bereits außerhalb des Anus befindet und sich die Schleimhaut am Anus ausstülpt – also für Hämorrhoiden Grad 3 und 4. Auch hier werden mittels Sonde und Ultralschall-Sensosik zunächst die erkrankten Arterien versorgt – also ligiert. In einem weiteren Schritt wird die ausgestülpte Schleimhaut in den After zurückgeschoben und mit einem sich selbst auflösendem Faden gestrafft und fixiert. Im Laufe der Zeit verwächst nun die Schleimhaut wieder an ihrem ursprünglich anatomischen Ort im Enddarm.

Im Enddarm-Zentrum-Hamburg kommen diese noch relativ jungen und innovativen Behandlungsmethoden bereits erfolgreich zum Einsatz.

DruckenE-Mail